OpenAI verzeichnet laut eigenen Angaben "anormalen Datenverkehr", der darauf hindeutet, dass Hacker versuchen, die Dienste zu übernehmen oder lahmzulegen, was zu weiteren Ausfällen wie dem von ChatGPT in dieser Woche führen könnte. Das Start-up hat Anzeichen eines DDoS-Angriffs (Distributed Denial of Service) festgestellt und arbeitet daran, das Problem zu entschärfen, schreibt es auf seiner Statusseite.

Update - Wir haben es mit periodischen Ausfällen zu tun, die auf ein abnormales Verkehrsmuster zurückzuführen sind, das auf einen DDoS-Angriff hindeutet. Wir arbeiten weiter an der Entschärfung des Problems.
Nov 08, 2023 - 19:49 PST

OpenAI CEO Sam Altman erklärt zudem, dass die Nutzung der neuen Funktionen, die auf den Dev Days vorgestellt wurden, die Erwartungen von OpenAI "bei Weitem übertroffen hat", sodass das Unternehmen den Rollout staffelt und kurzfristig mit mehr Instabilität rechnet.

Anzeige
Community beitreten
Kommt in die DECODER-Community bei Discord,Reddit, Twitter und Co. - wir freuen uns auf euch!
Anzeige
Community beitreten
Kommt in die DECODER-Community bei Discord,Reddit, Twitter und Co. - wir freuen uns auf euch!
Unterstütze unsere unabhängige, frei zugängliche Berichterstattung. Jeder Betrag hilft und sichert unsere Zukunft. Jetzt unterstützen:
Banküberweisung
Quellen
Online-Journalist Matthias ist Gründer und Herausgeber von THE DECODER. Er ist davon überzeugt, dass Künstliche Intelligenz die Beziehung zwischen Mensch und Computer grundlegend verändern wird.
Community beitreten
Kommt in die DECODER-Community bei Discord,Reddit, Twitter und Co. - wir freuen uns auf euch!