DEEP MINDS Podcast
Podcast über Künstliche Intelligenz und Wissenschaft
KI bei der Bundeswehr und der BWI | DEEP MINDS #16

Google hat nach dem Gemini Pro Upgrade das nächste Update für Bard ausgerollt. Bard unterstützt nun neben Englisch auch Japanisch und Koreanisch für Bard Extensions. Mit diesen Erweiterungen können Nutzer auf Echtzeitinformationen von Google-Anwendungen und -Diensten wie YouTube, Hotels, Flüge, Maps, Gmail, Docs und Drive zugreifen. Bei der Verwendung dieser Erweiterungen können die Nutzer ihre Datenschutzeinstellungen verwalten. Außerdem unterstützt Bard den Replit-Export nun für 18 Programmiersprachen, darunter C++, Javascript, Ruby, SQL und Swift, statt wie bisher nur für Python. Laut Google richtet sich dieses Update an die wachsende Zahl von Entwicklern, die Bard als Programmierwerkzeug nutzen. Das größte Update für Bard dürfte die Unterstützung von Gemini Ultra Anfang nächsten Jahres sein, das mit GPT-4 gleichzusetzen ist. Ob Google zusammen mit Gemini Ultra auch für Bard Gebühren erheben wird, wie OpenAI für ChatGPT Plus, ist bisher nicht bekannt.

Unterstütze unsere unabhängige, frei zugängliche Berichterstattung. Jeder Betrag hilft und sichert unsere Zukunft. Jetzt unterstützen:
Banküberweisung
Quellen
Online-Journalist Matthias ist Gründer und Herausgeber von THE DECODER. Er ist davon überzeugt, dass Künstliche Intelligenz die Beziehung zwischen Mensch und Computer grundlegend verändern wird.
Community beitreten
Kommt in die DECODER-Community bei Discord,Reddit, Twitter und Co. - wir freuen uns auf euch!