Der KI-Musikgenerator Udio hat eine Reihe neuer Funktionen ausgerollt, darunter die Möglichkeit zum Hochladen eigener Audiodateien als Songstarter für Nutzer der Standard- und Pro-Pläne. Damit und mit dem "udio-32 model" lassen sich Songs mit einer Länge von bis zu 15 Minuten erstellen, wobei die hochgeladenen Audiodateien Tempo und Stimmung vorgeben. Außerdem gibt es ein neues Modell für zweiminütige Songs, erweiterte Steuerungsmöglichkeiten wie die Festlegung des Songbeginns und der Generierungsgeschwindigkeit sowie Funktionen zum Folgen von Nutzern und zur Anzeige des Guthabenverbrauchs. Über ein neues Textfeld lassen sich zudem die Songtexte nach der Generierung bearbeiten. Zahlende Abonnenten müssen Udio nicht mehr als Quelle nennen, wenn sie die generierten Tracks öffentlich verwenden.

Unterstütze unsere unabhängige, frei zugängliche Berichterstattung. Jeder Betrag hilft und sichert unsere Zukunft. Jetzt unterstützen:
Banküberweisung
Quellen
Online-Journalist Matthias ist Gründer und Herausgeber von THE DECODER. Er ist davon überzeugt, dass Künstliche Intelligenz die Beziehung zwischen Mensch und Computer grundlegend verändern wird.
Community beitreten
Kommt in die DECODER-Community bei Discord,Reddit, Twitter und Co. - wir freuen uns auf euch!