Inhalt
summary Zusammenfassung
DEEP MINDS Podcast
Podcast über Künstliche Intelligenz und Wissenschaft
Künstliche Intelligenz im Militär | DEEP MINDS #14

Menschliche Avatare zu animieren, ist komplex. Eine neue Software soll den Prozess einfacher denn je gestalten. 

Das Entwicklerstudio Krikey AI hat in der Vergangenheit vor allem Augmented-Reality-Apps für Partner wie Snapchat, Google Maps und Sony Pictures Entertainment entwickelt. Jetzt kommt ein textbasiertes Animationstool hinzu, das ihr ab sofort auf der offiziellen Webseite ausprobieren könnt.

Die Software im Browser setzt zum Testen eine kostenlose Registrierung voraus und verwandelt eine Textphrase in wenigen Minuten in einen animierten Avatar. Wie Krikey schreibt, lassen sich diese Generationen als Video- oder fbx-Datei (proprietäres Format von Autodesk) teilen, herunterladen oder in andere Software importieren.

Bild: Krikey AI

Mit dem Tool von Krikey könnten Nutzer:innen einen 3D-Avatar gestalten und anschließend eine KI-Animation erstellen. Als Einsatzgebiet sieht Krikey etwa Social Media oder 3D Game Engines. Die Animationen seien für mobile Geräte optimiert und könnten etwa direkt in AR eingesetzt werden.

Anzeige
Unterstütze unsere unabhängige, frei zugängliche Berichterstattung. Jeder Betrag hilft und sichert unsere Zukunft. Jetzt unterstützen:
Banküberweisung

Auch komplexere Bewegungen möglich

Krikey unterstützt die Animation eines Charakters mit verschiedenen grundlegenden Bewegungen wie Gehen, Rennen, Springen, Winken und Klettern, wirbt aber auch mit komplexeren Abläufen wie Tai-Chi, einem Moonwalk oder Hampelmännern.

Bild: Krikey AI

Wie die Kooperation zwischen Stability AI und Krikey AI im Detail aussieht, geht aus der Pressemitteilung nicht hervor. „Wir freuen uns, das KI-Team von Krikey zu unterstützen und gemeinsam die nächste Generation von KI-Schöpfern und -Entwicklern zu fördern“, lässt sich Stabilitys CEO Emad Mostaque zitieren. Vermutlich unterstützt das Unternehmen Krikey mit Recheninfrastruktur.

Optisch und vom Konzept her erinnert Krikeys Demo an Motion Diffusion, das Forschende im Oktober 2022 demonstriert hatten. Mit ihrem kostenlos verfügbaren Modell können glaubwürdige menschliche Animationen per Text-Befehl synthetisiert werden.

KI-Animationen sind teurer als generative KI-Modelle für Bilder

Wer das neue Tool von Krikey kommerziell nutzen möchte, muss Krikeys AI Asset Credits kaufen. Ein Paket mit fünf Credits, die laut dem Unternehmen für eine Animation oder bis zu zwei Charakteranpassungen ausreichen, kostet 4,99 US-Dollar. Das teuerste gibt es für knappe Tausend US-Dollar und erlaubt 200 Animationen oder 550 Anpassungen. Die Preise sind damit deutlich über dem Niveau generativer KI-Modelle für Bilder.

Krikey bietet neben der Synthese neuer Animationen auch KI-Generatoren für 2D-Bilder und 3D-Assets an, sowie ein „Interactive Gaming“-SDK, das die Entwicklung Spielen mit Templates beschleunigen soll.

Empfehlung

 

Anzeige
Unterstütze unsere unabhängige, frei zugängliche Berichterstattung. Jeder Betrag hilft und sichert unsere Zukunft. Jetzt unterstützen:
Banküberweisung
Community beitreten
Kommt in die DECODER-Community bei Discord,Reddit, Twitter und Co. - wir freuen uns auf euch!
Unterstütze unsere unabhängige, frei zugängliche Berichterstattung. Jeder Betrag hilft und sichert unsere Zukunft. Jetzt unterstützen:
Banküberweisung
Zusammenfassung
  • Krikey AI bietet KI-generierte Animationen für menschliche Avatare.
  • Das Unternehmen kooperiert jetzt mit Stability AI, dem Unternehmen hinter Stable Diffusion.
  • Krikeys Animations-KI ist Teil weiterer Toolkits für 2D-Bilder und 3D-Assets.
Quellen
Jonathan ist Technikjournalist und beschäftigt sich stark mit Consumer Electronics. Er erklärt seinen Mitmenschen, wie KI bereits heute nutzbar ist und wie sie im Alltag unterstützen kann.
Community beitreten
Kommt in die DECODER-Community bei Discord,Reddit, Twitter und Co. - wir freuen uns auf euch!