Meta-CEO Mark Zuckerberg und OpenAI-CEO Sam Altman haben nach Gesprächen mit EU-Kommissar Thierry Breton ihre Unterstützung für den EU AI Act zugesagt.

In seinen Gesprächen mit Zuckerberg schlug Breton eine Angleichung an den risikobasierten Ansatz der EU zur Regulierung von KI vor, einschließlich Maßnahmen wie Wasserzeichen. Ein "Stresstest" für den Digital Services Act soll im Juli stattfinden. Altman würdigte den strengen Ansatz der EU bei der KI-Regulierung und sagte, OpenAI wolle im Einklang mit dem europäischen Markt arbeiten, einschließlich Wasserzeichen, um KI-Inhalte rückverfolgbar zu machen.

Anzeige
Community beitreten
Kommt in die DECODER-Community bei Discord,Reddit, Twitter und Co. - wir freuen uns auf euch!
Anzeige
Community beitreten
Kommt in die DECODER-Community bei Discord,Reddit, Twitter und Co. - wir freuen uns auf euch!
Unterstütze unsere unabhängige, frei zugängliche Berichterstattung. Jeder Betrag hilft und sichert unsere Zukunft. Jetzt unterstützen:
Banküberweisung
Quellen
Online-Journalist Matthias ist Gründer und Herausgeber von THE DECODER. Er ist davon überzeugt, dass Künstliche Intelligenz die Beziehung zwischen Mensch und Computer grundlegend verändern wird.
Community beitreten
Kommt in die DECODER-Community bei Discord,Reddit, Twitter und Co. - wir freuen uns auf euch!