Microsoft arbeitet mit der Non-Profit-Organisation Terra Praxis zusammen, um eine künstliche Intelligenz zu trainieren, die Dokumente erstellt, die für die behördliche Genehmigung kleiner modularer Kernreaktoren erforderlich sind. Diese Reaktoren sollen den hohen Energiebedarf von Microsofts Rechenzentren decken, der etwa durch KI-Training und die Inferenz von KI-Modellen wie GPT-4 entsteht. Das Genehmigungsverfahren für Small Modular Reactors (SMR), die von Microsoft gewählte Kernenergiequelle, ist kostspielig und komplex. Eric Ingersoll, Co-CEO von Terra Praxis, glaubt, dass KI den Zeitaufwand für die SMR-Genehmigung um 90 Prozent reduzieren könnte. Die KI wird darauf trainiert, stark strukturierte Dokumente auf der Grundlage bestehender Dokumente zu erstellen, aber sie wird keine der darin enthaltenen Daten generieren.

Unterstütze unsere unabhängige, frei zugängliche Berichterstattung. Jeder Betrag hilft und sichert unsere Zukunft. Jetzt unterstützen:
Banküberweisung
Quellen
Max ist leitender Redakteur bei THE DECODER. Als studierter Philosoph beschäftigt er sich mit dem Bewusstsein, KI und der Frage, ob Maschinen wirklich denken können oder nur so tun als ob.
Community beitreten
Kommt in die DECODER-Community bei Discord,Reddit, Twitter und Co. - wir freuen uns auf euch!