Inhalt
summary Zusammenfassung
DEEP MINDS Podcast
Podcast über Künstliche Intelligenz und Wissenschaft
Bewusstsein, Kognition und Künstliche Intelligenz | DEEP MINDS #10

Das deutsche KI-Start-up Aleph Alpha startet eines der weltweit stärksten KI-Rechenzentren. Es soll helfen, KI-Lösungen für staatliche Institutionen zu entwickeln.

Die Führungsrolle der USA in der KI-Forschung und -Entwicklung wird angetrieben von dort ansässigen, großen Tech-Unternehmen wie Microsoft, Google, Nvidia, OpenAI, Meta oder Amazon. In diesen Unternehmen arbeiten hunderte KI-Expert:innen. Zusätzlich kooperieren die Tech-Riesen mit akademischen Forscher:innen weltweit.

Ein zentraler Motivator dieser Kooperationen sind neben den Forschungsgeldern auch der Zugriff auf die massiven Rechenzentren der Unternehmen. Google, Meta oder Nvidia betreiben Hochleistungsrechenzentren, die sich in der Spitze der schnellsten KI-Supercomputer ansiedeln.

KI-Infrastruktur für europäische Souveränität

In den USA und China sind die industriell betriebene Rechenzentren zentral für die Entwicklung großer KI-Modelle wie OpenAIs GPT-3, DALL-E 2, Metas OPT oder Googles LaMDA und Imagen. Auch Deepminds KI-Erfolge mit AlphaZero oder AlphaFold 2 währen ohne den Zugriff auf Alphabets Rechenzentren ebenfalls unmöglich gewesen – und der Trend geht in Richtung noch größerer Modelle, noch mehr Daten und noch mehr Rechenleistung.

Anzeige
Unterstütze unsere unabhängige, frei zugängliche Berichterstattung. Jeder Betrag hilft und sichert unsere Zukunft. Jetzt unterstützen:
Banküberweisung

In Europa fehlen solche industriell betriebenen Zentren: Traditionell setzen die europäischen Staaten eher auf öffentliche Initiativen, wie die EuroHPC-JU-Partnerschaft, die Ressourcen der Europäischen Union, nationaler Mitgliedsstaaten und privater Unternehmen einsetzt, um Supercomputer in Europa aufzubauen.

Akteure wie der KI-Bundesverband warnen dennoch vor einer Abhängigkeit Europas von KI-Lösungen aus den USA und fordert den Aufbau europäischer KI-Modelle und -Infrastruktur.

Aleph Alpha startet schnellstes, kommerzielles KI-Rechenzentrum in Europa

Das 2019 gegründete Heidelberger KI-Start-up Aleph Alpha sieht das ähnlich und will das führende europäische Unternehmen bei der Erforschung und Entwicklung einer starken Künstlichen Intelligenz der nächsten Generation sein. Die EU soll so als entscheidende Akteurin im Bereich der KI etabliert und ihre digitale Souveränität gesichert werden.

Aleph Alpha wird als europäischer OpenAI-Konkurrent gehandelt und betreibt mit Luminous das größte europäische KI-Sprachmodell. Das Start-up ist zudem am öffentlich geförderten Open GPT-X-Projekt beteiligt und kündigte im Juni eine stärkere Kooperation mit dem britischen Chip-Hersteller Graphcore an.

Nun geht Aleph Alpha den nächsten Schritt auf dem Weg zum wichtigsten KI-Unternehmen in Deutschland und eröffnet am GovTech Campus Deutschland mit alpha ONE das leistungsfähigste kommerzielle KI-Rechenzentrum in Europa.

Empfehlung

Alpha ONE zielt auf souveräne Wertschöpfungskette für KI

Alpha ONE bildet den ersten Infrastrukturkern für das „AI for Government“-Programm des GovTech Campus Deutschland. Die Bundesregierung eröffnete den Campus 2022. Er soll relevante digitale Technologien und Lösungen zur Anwendung in Staat und Verwaltung nutz- und skalierbar machen.

Konkretes Ziel des Programms ist die Bildung eines KI-Innovationszentrums, an dem Bund, Länder und Kommunen zusammen mit KI-Start-ups der GovTech-Szene konkrete Use-Cases entwickeln und testen können.

Das Rechenzentrum alpha ONE soll die Infrastruktur für KI-Lösungen für Bund, Länder und Kommunen ermöglichen. Ein Beispiel sind KI-Assistenten auf Basis des Luminous-Modells, wie in einer Initiative der Stadt Heidelberg. | Bild: Aleph Alpha

„Mit alpha ONE können wir am GovTech Campus für unsere Mitglieder aus Bund, Ländern und Kommunen die KI-Infrastrukturlücke mit einem souveränen Ansatz schließen, an konkreten Lösungen arbeiten und die Begleitung durch die Zivilgesellschaft ermöglichen. Das kann für die Digitalisierung des öffentlichen Sektors ein echter Game Changer werden“, so Lars Zimmermann, Mitgründer und Mitglied des Vorstands des GovTech Campus Deutschland.

Alpha ONE auf Platz 72 der Top 500 Supercomputer

Alpha ONE setzt auf insgesamt 512 Nvidia HGX A100 80 Gigabyte GPUs in 64 per InfiniBand verbundenen Servern und 15 Petabyte Speicher. Zusammen könne das Cluster bis zu 7,625 Peta-Flops Rechenleistung ermöglichen, so Aleph Alpha.

Anzeige
Unterstütze unsere unabhängige, frei zugängliche Berichterstattung. Jeder Betrag hilft und sichert unsere Zukunft. Jetzt unterstützen:
Banküberweisung
Community beitreten
Kommt in die DECODER-Community bei Discord,Reddit, Twitter und Co. - wir freuen uns auf euch!

Damit belege alpha ONE Platz 72 auf der Liste der Top 500 der schnellsten Supercomputer der Welt. Das Rechenzentrum entstand in Zusammenarbeit mit Hewlett Packard Enterprise (HPE) und Nvidia.

„Der Aufbau und Betrieb eines modernen Data Centers dieser Dimension erforderte besondere Expertise. Wir freuen uns, eines der stärksten KI-Rechenzentren der Welt in Deutschland aufgebaut zu haben und einen wesentlichen Beitrag zur Technologiesouveränität, insbesondere in der öffentlichen Verwaltung, zu leisten“, sagt Jonas Andrulis, CEO und Gründer von Aleph Alpha.

Unterstütze unsere unabhängige, frei zugängliche Berichterstattung. Jeder Betrag hilft und sichert unsere Zukunft. Jetzt unterstützen:
Banküberweisung
Zusammenfassung
  • Das deutsche KI-Start-up Aleph Alpha eröffnet alpha ONE, Europas schnellstes, kommerzielles KI-Rechenzentrum.
  • Alpha ONE bildet den ersten Infrastrukturkern für das "AI for Government"-Programm des GovTech Campus Deutschland.
  • Bund, Länder und Kommunen sollen dort mit der GovTech-Szene konkrete Use-Cases entwickeln und testen können.
Max ist leitender Redakteur bei THE DECODER. Als studierter Philosoph beschäftigt er sich mit dem Bewusstsein, KI und der Frage, ob Maschinen wirklich denken können oder nur so tun als ob.
Community beitreten
Kommt in die DECODER-Community bei Discord,Reddit, Twitter und Co. - wir freuen uns auf euch!