Inhalt
summary Zusammenfassung

Ein Forscherteam der UC Berkeley hat ChatGPT erfolgreich eingesetzt, um große Datensätze zur Untersuchung von metallorganischen Gerüsten (MOFs) zu erstellen, die für die Bekämpfung des Klimawandels nützlich sind.

Laut einer kürzlich im Journal of the American Chemical Society veröffentlichten Studie ermöglichte der Einsatz von ChatGPT die schnelle Sammlung von Daten über MOFs und beschleunigte so die Forschung. MOFs sind hochporöse Materialien, die zur Verringerung von Wasserknappheit und Luftverschmutzung eingesetzt werden können.

ChatGPT zur Wahrheit verpflichten

Um ChatGPT für die Generierung genauer und relevanter Informationen zu nutzen, modifizierten die Forscher das so genannte "Prompt Engineering" zu "ChemPrompt Engineering".

Durch das Prompt-Design wollten die Forscherinnen und Forscher einen strukturierten Output erreichen und gleichzeitig Halluzinationen reduzieren, indem das Sprachmodell nur auf die Informationen im Paper Bezug nimmt.

Anzeige
Anzeige

Answer the question as truthfully as possible using the provided context. If any information
is not provided or you are unsure, use "N/A".

Please focus on extracting experimental conditions from only the MOF synthesis and ignore
information related to organic linker synthesis.

Prompt example

Das Forschungsteam erstellte Anweisungen und Kontextinformationen für ChatGPT, so dass das System Textpassagen aus 228 relevanten wissenschaftlichen Arbeiten extrahieren, bereinigen und organisieren konnte.

Die Ergebnisse waren beeindruckend: ChatGPT erledigte in einem Bruchteil einer Stunde eine Arbeit, für die ein Student Jahre gebraucht hätte, und erreichte bei der Datenextraktion eine Genauigkeit von 95 %.

KI beschleunigt alle Wissenschaften

Der Einsatz von ChatGPT ermöglicht es Chemikern, große Datenmengen ohne Programmierkenntnisse zu verarbeiten und so ihre Forschung zu beschleunigen, lautet ein Fazit der Arbeit.

Dieser Durchbruch habe das Potenzial, Entdeckungen im Bereich der MOFs zu beschleunigen und damit wertvolle Zeit im Kampf gegen den Klimawandel zu gewinnen.

"Ein großer Bereich der 'KI für die Wissenschaft' ist die effektivere Untersuchung von Literatur. Das ist ein großer Sprung bei der Verarbeitung natürlicher Sprache in der Chemie", sagt Chayes, Dekan des College of Computing, Data Science and Society. "Und um es zu nutzen, muss man einfach nur Chemiker sein, kein Informatiker."

Empfehlung

Darüber hinaus ließe sich die Methode auch auf andere Bereiche der Chemie übertragen und zeigt beispielhaft, wie künstliche Intelligenz die wissenschaftliche Forschung demokratisieren kann.

Anzeige
Community beitreten
Kommt in die DECODER-Community bei Discord,Reddit, Twitter und Co. - wir freuen uns auf euch!
Anzeige
Community beitreten
Kommt in die DECODER-Community bei Discord,Reddit, Twitter und Co. - wir freuen uns auf euch!
Unterstütze unsere unabhängige, frei zugängliche Berichterstattung. Jeder Betrag hilft und sichert unsere Zukunft. Jetzt unterstützen:
Banküberweisung
Zusammenfassung
  • Forscher der UC Berkeley nutzten ChatGPT, um große Datensätze zur Untersuchung von metallorganischen Gerüsten (MOFs) zu erstellen, die im Kampf gegen den Klimawandel von Nutzen sind. Nach Angaben des Teams erledigte ChatGPT in kürzester Zeit die Arbeit, für die ein Student Jahre gebraucht hätte.
  • Mit Hilfe eines modifizierten "Prompt Engineering" erreichten sie eine Datenextraktionsgenauigkeit von 95 %, indem sie das Sprachmodell dazu brachten, sich nur auf Informationen aus wissenschaftlichen Arbeiten zu beziehen.
  • Der Einsatz von ChatGPT in der Chemie zeigt das Potenzial der künstlichen Intelligenz, die wissenschaftliche Forschung zu demokratisieren und Entdeckungen in verschiedenen Bereichen, einschließlich der Bekämpfung des Klimawandels, zu beschleunigen.
Online-Journalist Matthias ist Gründer und Herausgeber von THE DECODER. Er ist davon überzeugt, dass Künstliche Intelligenz die Beziehung zwischen Mensch und Computer grundlegend verändern wird.
Community beitreten
Kommt in die DECODER-Community bei Discord,Reddit, Twitter und Co. - wir freuen uns auf euch!