Google hat seine Datenschutzbestimmungen aktualisiert und behält sich das Recht vor, beliebige Daten aus dem Internet zu verwenden, um seine KI-Tools wie Google Translate, Bard und Cloud-KI-Funktionen weiterzuentwickeln. Diese Praxis geht über die traditionellen Richtlinien hinaus, die die Nutzung von Daten aus den eigenen Diensten des Unternehmens abdecken.

Dies wiederum könnte zu weiteren Urheberrechtsstreitigkeiten führen, da sich die Gerichte mit Fragen des KI-Scraping befassen müssen. In jüngster Zeit haben Twitter und Reddit Maßnahmen ergriffen, um ihr geistiges Eigentum oder das ihrer Nutzer zu schützen, indem sie den Zugang Dritter zu ihren APIs einschränken.

Google verwendet Informationen, um seine Dienste zu verbessern und neue Produkte, Funktionen und Technologien zu entwickeln, die den Nutzern und der Öffentlichkeit zugute kommen. Beispielsweise verwenden wir öffentlich verfügbare Informationen, um die KI-Modelle von Google zu trainieren und Produkte und Funktionen wie Google Translate, Bard und KI-Funktionen in der Cloud zu entwickeln.

Google-Datenschutzbestimmungen

Anzeige
Community beitreten
Kommt in die DECODER-Community bei Discord,Reddit, Twitter und Co. - wir freuen uns auf euch!
Anzeige
Community beitreten
Kommt in die DECODER-Community bei Discord,Reddit, Twitter und Co. - wir freuen uns auf euch!
Unterstütze unsere unabhängige, frei zugängliche Berichterstattung. Jeder Betrag hilft und sichert unsere Zukunft. Jetzt unterstützen:
Banküberweisung
Online-Journalist Matthias ist Gründer und Herausgeber von THE DECODER. Er ist davon überzeugt, dass Künstliche Intelligenz die Beziehung zwischen Mensch und Computer grundlegend verändern wird.
Community beitreten
Kommt in die DECODER-Community bei Discord,Reddit, Twitter und Co. - wir freuen uns auf euch!