Inhalt
summary Zusammenfassung
DEEP MINDS Podcast
Podcast über Künstliche Intelligenz und Wissenschaft
KI bei der Bundeswehr und der BWI | DEEP MINDS #16

Bei einer Senatsanhörung über die Auswirkungen von KI auf den Journalismus unterstützten US-Gesetzgeber die Forderung der Medienbranche, dass KI-Giganten wie Meta, Google und OpenAI für die Lizenzierung von Nachrichtenartikeln und anderen Daten, mit denen ihre Algorithmen trainiert werden, zahlen sollten. Der Journalismusprofessor Jeff Jarvis war jedoch anderer Meinung.

Die Senatoren Richard Blumenthal und Josh Hawley waren sich einig, dass KI-Unternehmen die Medien für die Nutzung ihrer Arbeit in KI-Projekten entschädigen sollten. Blumenthal, Vorsitzender des Justizunterausschusses für Datenschutz, Technologie und Recht, bezeichnete eine solche Zahlung als "moralisch richtig" und "rechtlich notwendig".

Roger Lynch, CEO von Condé Nast, sprach sich für eine obligatorische Lizenzierung aus.Danielle Coffey, CEO der News Media Alliance, bezeichnete die ohne Zustimmung abgegriffenen Trainingsdaten als "gestohlene Ware".

Sie argumentierten, dass KI-Unternehmen nach geltendem Recht gegen das Urheberrecht verstoßen und forderten den Gesetzgeber auf, klarzustellen, dass die Nutzung journalistischer Inhalte ohne Lizenzvereinbarung nicht durch Fair Use geschützt ist.

Anzeige
Anzeige

Journalismusprofessor Jeff Jarvis war jedoch anderer Meinung: "Ich muss sagen, dass ich beleidigt bin, wenn ich sehe, wie Verleger für protektionistische Gesetze lobbyieren und das politische Kapital aufs Spiel setzen, das sie mit Journalismus verdient haben."

Jarvis argumentierte, dass die unentgeltliche Nutzung von Daten "Fair Use" sei, dass Zwangslizenzen dem Informationsökosystem schaden würden und er "froh" sei, dass seine Bücher in den LLM-Trainingsdaten enthalten seien. "Lassen Sie uns das Urheberrecht für dieses Zeitalter überdenken". Seine vollständige Eröffnungsrede gibt es im folgenden Video.

Jeff Jarvis ist ein amerikanischer Journalist, Dozent, öffentlicher Redner und ehemaliger Fernsehkritiker. Er arbeitete für die Chicago Tribune, TV Guide und People Magazine. Jarvis hatte 1984 die Idee zu Entertainment Weekly und war Gründer und Chefredakteur des Magazins. Derzeit ist er außerordentlicher Professor an der City University of New York's Graduate School of Journalism und Co-Moderator des Podcasts This Week in Google.

Berichtigung:

In einer früheren Version dieses Artikels hieß es, die News Media Alliance setze sich für eine obligatorische Lizenzvergabe ein. Die N/MA hat uns mitgeteilt, dass dies nicht korrekt ist. Curtis LeGeyt, Präsident und CEO der National Association of Broadcasters, und Danielle Coffey, CEO der News Media Alliance, sagten, dass "sie nach geltendem Recht ausreichende Rechte haben und sie auf eine Marktplatz-Lizenzierung."

Anzeige
Community beitreten
Kommt in die DECODER-Community bei Discord,Reddit, Twitter und Co. - wir freuen uns auf euch!
Anzeige
Community beitreten
Kommt in die DECODER-Community bei Discord,Reddit, Twitter und Co. - wir freuen uns auf euch!
Empfehlung
Unterstütze unsere unabhängige, frei zugängliche Berichterstattung. Jeder Betrag hilft und sichert unsere Zukunft. Jetzt unterstützen:
Banküberweisung
Zusammenfassung
  • Bei einer Anhörung im US-Senat forderten US-Gesetzgeber und führende Vertreter der Medienbranche, dass Tech-Giganten wie Meta, Google und OpenAI Lizenzgebühren für Nachrichtenartikel und andere Daten zahlen sollten, mit denen sie ihre KI-Algorithmen trainieren, da die unerlaubte Nutzung journalistischer Inhalte gegen das Urheberrecht verstoße.
  • Die Senatoren Richard Blumenthal und Josh Hawley unterstützten die Idee einer Lizenzpflicht ebenso wie die CEOs der National Association of Broadcasters, der News Media Alliance und von Condé Nast.
  • Der Journalismusprofessor Jeff Jarvis war jedoch anderer Meinung. Er argumentierte, dass Zwangslizenzen dem Informationsökosystem schaden könnten und dass die Verwendung journalistischer Inhalte für das KI-Training durch Fair Use geschützt sei.
Quellen
Online-Journalist Matthias ist Gründer und Herausgeber von THE DECODER. Er ist davon überzeugt, dass Künstliche Intelligenz die Beziehung zwischen Mensch und Computer grundlegend verändern wird.
Community beitreten
Kommt in die DECODER-Community bei Discord,Reddit, Twitter und Co. - wir freuen uns auf euch!