Inhalt
summary Zusammenfassung

Bei einem speziellen Event auf dem neuen Microsoft Campus präsentierte der Konzern eine neue Generation von Windows PCs für das KI-Zeitalter: Die sogenannten "Copilot+ PCs" sollen die schnellsten und intelligentesten Windows-Rechner aller Zeiten sein.

Laut Microsoft sind die Copilot+ PCs bis zu 20 Mal leistungsfähiger und bis zu 100 Mal effizienter bei der Ausführung von KI-Workloads als herkömmliche PCs.

Außerdem sollen sie Apples MacBook Air 15" um bis zu 58 Prozent in der Multithreading-Leistung übertreffen und gleichzeitig eine ganztägige Akkulaufzeit bieten - bis zu 22 Stunden bei lokaler Videowiedergabe oder 15 Stunden beim Surfen im Internet.

Die PCs werden von Qualcomms Arm-basierten Snapdragon X Elite und Snapdragon X Plus Neural Processing Units mit einer Rechenleistung von bis zu 45 TOPS (Trillion Operations Per Second) angetrieben.

Anzeige
Anzeige

Später sollen auch Chips von AMD und Intel folgen, die mit dedizierter Grafikbeschleunigung von Nvidia oder AMD für anspruchsvollere Aufgaben kombiniert werden können.

Copilot+ PCs bietet Microsoft in Zusammenarbeit mit großen PC-Herstellern wie Acer, Asus, Dell, HP, Lenovo und Samsung ab dem 18. Juni zu Preisen ab 999 US-Dollar an. Auch die Microsoft Surface-Reihe erhält mit Surface Pro und Surface Laptop eigene Copilot+-Modelle.

Recall soll das audiovisuelle Allzweck-Windows-Gedächtnis werden

Mit Recall soll der Nutzer wie mit einem fotografischen Gedächtnis praktisch alles wiederfinden können, was er auf seinem PC gesehen hat. Laut Microsoft organisiert die Funktion Informationen ähnlich wie das menschliche Gehirn nach individuellen Beziehungen und Assoziationen.

Eine persönliche semantische Suche hilft, schnell zu finden, was man sucht, ohne sich an Dateinamen oder Speicherorte erinnern zu müssen. Der semantische Index wird vollständig auf dem Gerät erstellt und gespeichert, um die Privatsphäre zu schützen.

Recall soll eine neue Art der semantischen Windows-Suche werden und multimodal funktionieren. So kann man etwa nach Motiven oder Farben in Bildern suchen, die in den vergangenen Tagen auf dem Desktop aufgetaucht sind. | Bild: Microsoft

Neu ist auch der "Cocreator": Er soll mit Hilfe von KI-Beschleunigern KI-Bilder direkt auf dem Gerät nahezu in Echtzeit erstellen und verfeinern können. Nutzer können ihre Bildideen mit Stiftstrichen skizzieren und mit Textbeschreibungen kombinieren. Mit der Funktion "Restyle Image" können auch eigene Fotos mit Hilfe von KI stilistisch angepasst werden.

Empfehlung

Microsoft arbeitet zudem mit Adobe zusammen, um die KI-Funktionen in Anwendungen wie Photoshop, Lightroom und Express für die neuen Copilot+-PCs zu optimieren. Auch andere beliebte Kreativanwendungen wie DaVinci Resolve, Algoriddim djay Pro oder LiquidText nutzen die NPU für neue KI-Funktionen.

Darüber hinaus übersetzen Live Captions Audio aus über 40 Sprachen auch offline direkt in englische Untertitel. Der digitale Assistent Copilot, der künftig prominent über eine eigene Taste aufgerufen werden kann, wird demnächst auf das neue Sprachmodell GPT-4o von OpenAI für natürliche Audiogespräche aufgerüstet.

Anzeige
Community beitreten
Kommt in die DECODER-Community bei Discord,Reddit, Twitter und Co. - wir freuen uns auf euch!
Anzeige
Community beitreten
Kommt in die DECODER-Community bei Discord,Reddit, Twitter und Co. - wir freuen uns auf euch!
Unterstütze unsere unabhängige, frei zugängliche Berichterstattung. Jeder Betrag hilft und sichert unsere Zukunft. Jetzt unterstützen:
Banküberweisung
Zusammenfassung
  • Microsoft hat eine neue Klasse von Windows-PCs vorgestellt, die speziell für KI-Anwendungen entwickelt wurden. Die so genannten Copilot+-PCs sind mit neuen Qualcomm-Prozessoren auf Arm-Basis und KI-Modellen ausgestattet, die Geschwindigkeiten von mehr als 40 Billionen Rechenoperationen pro Sekunde (TOPS) bei einer Akkulaufzeit von einem ganzen Tag ermöglichen.
  • Zu den neuen KI-Funktionen gehören "Recall", mit dem Nutzer Inhalte, die sie zuvor auf dem PC gesehen haben, schnell wiederfinden können, "Cocreator" für die Echtzeit-Generierung und -Bearbeitung von KI-Bildern direkt auf dem Gerät sowie Live-Untertitel, die gesprochene Sprache aus über 40 Sprachen ins Englische übersetzen.
  • Die ersten Copilot+ PCs von Microsoft Surface und Partnerherstellern wie Acer, ASUS, Dell, HP, Lenovo und Samsung sind ab 999 US-Dollar erhältlich. Vorbestellungen sind ab sofort möglich, die Auslieferung beginnt am 18. Juni.
Quellen
Online-Journalist Matthias ist Gründer und Herausgeber von THE DECODER. Er ist davon überzeugt, dass Künstliche Intelligenz die Beziehung zwischen Mensch und Computer grundlegend verändern wird.
Community beitreten
Kommt in die DECODER-Community bei Discord,Reddit, Twitter und Co. - wir freuen uns auf euch!