Inhalt
summary Zusammenfassung

Über eine API wird OpenAIs Bild-KI DALL-E 2 in viel mehr Anwendungen ankommen. Ein erstes Projekt gibt einen Vorgeschmack.

Derzeit ist DALL-E 2 nur als Web-Interface zugänglich. Ende September kündigte OpenAI jedoch eine API an, die "bald" erscheinen soll. Die hat zur Folge, dass viele Unternehmen und Start-ups eigene Geschäfts- und App-Ideen auf Basis von DALL-E 2 umsetzen könnten.

Läuft es wie bei der GPT-3 API, entsteht innerhalb kürzester Zeit ein App-Ökosystem rund um DALL-E 2 mit vielen neuen Anwendungsideen. Die GPT-3-basierte Marketing-Plattform Jasper AI etwa erhielt kürzlich eine Finanzierung über 125 Millionen US-Dollar und ist weiter auf Expansionskurs. Jasper AI soll 2021 30 Millionen US-Dollar und 2022 bereits 80 Millionen US-Dollar umgesetzt haben.

DALL-E 2 für die Modeindustrie: Design-Ideen auf Knopfdruck

Das auf digitale Prozesse für die Modebranche spezialisierte Unternehmen Cala stellt eine erste API-Anwendung für DALL-E 2 vor: Nutzer:innen der Cala-Software wählen zunächst eine Produktvorlage aus, etwa eine Bluse. Dann können sie das gewünschte Design in Worten beschreiben.

Anzeige
Anzeige

Cala strukturiert den Prompt-Prozess im Backend durch verschiedene Felder, etwa für Adjektive wie "dunkel, zart und samtig" und "Verzierungen und Merkmale" wie Logopatches. Anhand dieser Eingabe generiert die Software dann sechs Beispieldesigns.

Nutzer:innen werden durch den Prompt-Prozess geführt. | Bild: Cala

Wenn kein Entwurf passt, kann die Software weitere Varianten auf Basis eines einzelnen Entwurfs generieren, der am ehesten passt. Anschließend kann der Entwurf innerhalb der Cala-Software weiter bearbeitet werden. Marken können zudem bereits existierende Designs als Referenzbilder hochladen. OpenAIs Bild-KI generiert dann Varianten dieses Designs.

Die DALL-E 2 API generiert bis zu sechs Vorschläge für Designs. Das passendste Design kann wiederum als Vorlage für weitere Designs dienen. | Bild: Cala

DALL-E 2 soll bei kreativen Blockaden helfen

"Oft erleben wir, dass selbst die erfahrensten Designer eine kreative Blockade haben, oder wir treffen auf Leute, die eine Marke gründen wollen, aber nicht über das künstlerische oder technische Know-how verfügen, um ihre Ideen in eine Skizze umzusetzen, und dies wird diese Barrieren für die Kreation niederreißen", sagt Andrew Wyatt, Mitgründer und Cala-CEO.

Cala gehört laut eigenen Angaben zu den ersten Unternehmen, das die DALL-E 2 API testen und in ein Enterprise-Produkt integrieren darf. Intern verwendet Cala die DALL-E 2 API, um die Sammlung an 3D-Produktvorlagen-Renderings zu erweitern.

Anzeige
Community beitreten
Kommt in die DECODER-Community bei Discord,Reddit, Twitter und Co. - wir freuen uns auf euch!
Anzeige
Community beitreten
Kommt in die DECODER-Community bei Discord,Reddit, Twitter und Co. - wir freuen uns auf euch!
Unterstütze unsere unabhängige, frei zugängliche Berichterstattung. Jeder Betrag hilft und sichert unsere Zukunft. Jetzt unterstützen:
Banküberweisung
Zusammenfassung
  • Die API für DALL-E 2 soll "bald" erscheinen und wird viele neue Anwendungen mit OpenAIs Bild-KI ermöglichen.
  • Die auf digitale Prozesse für die Modeindustrie spezialisierte Firma Cala zeigt ein erstes Projekt.
  • Nutzer:innen der Cala-Software können mit DALL-E 2 Modedesigns entwerfen oder bestehende Designs iterieren.
Quellen
Online-Journalist Matthias ist Gründer und Herausgeber von THE DECODER. Er ist davon überzeugt, dass Künstliche Intelligenz die Beziehung zwischen Mensch und Computer grundlegend verändern wird.
Community beitreten
Kommt in die DECODER-Community bei Discord,Reddit, Twitter und Co. - wir freuen uns auf euch!