Artifact, eine von den ehemaligen Instagram-Gründern Kevin Systrom und Mike Krieger ins Leben gerufene KI-kuratierte, personalisierte Nachrichten-App, wird nur ein Jahr nach ihrem Start eingestellt. Systrom kündigte die Schließung auf Medium an und erklärte, sie hätten ein Produkt geschaffen, das von einer Kerngruppe von Nutzern geliebt werde, aber "die Marktchancen sind nicht groß genug, um weitere Investitionen zu rechtfertigen". Ursprünglich sollte die App nur einen KI-generierten TikTok-ähnlichen Newsfeed bieten, wurde dann aber um die Erstellung von Inhalten, anpassbare Profile und ein Reddit-ähnliches Abstimmungssystem erweitert. Die Kommentarfunktion und das Posten von Beiträgen wurden deaktiviert und die App wird noch bis Ende Februar zum Durchsuchen von Nachrichten zur Verfügung stehen. Mitbegründer Systrom hofft, dass die Technologie noch Wege finden wird, Nachrichteninstitutionen "zu erhalten, zu unterstützen und zu stärken", da die Nachrichtenindustrie in einer existenziellen Krise steckt.

Unterstütze unsere unabhängige, frei zugängliche Berichterstattung. Jeder Betrag hilft und sichert unsere Zukunft. Jetzt unterstützen:
Banküberweisung
Online-Journalist Matthias ist Gründer und Herausgeber von THE DECODER. Er ist davon überzeugt, dass Künstliche Intelligenz die Beziehung zwischen Mensch und Computer grundlegend verändern wird.
Community beitreten
Kommt in die DECODER-Community bei Discord,Reddit, Twitter und Co. - wir freuen uns auf euch!