Inhalt
summary Zusammenfassung
DEEP MINDS Podcast
Podcast über Künstliche Intelligenz und Wissenschaft
KI bei der Bundeswehr und der BWI | DEEP MINDS #16

Die vorläufige Vereinbarung gilt für mehrere hundert Beschäftigte von Microsofts Spieleschmiede ZeniMax.

Die Vereinbarung enthält die sechs KI-Grundsätze von Microsoft, die sicherstellen sollen, dass die Systeme die Menschen fair behandeln und alle Menschen befähigen, anstatt sie zu ersetzen.

Die Vereinbarung verpflichtet Microsoft, die Gewerkschaft über jede KI-Implementierung zu informieren, die sich auf die Arbeitsplätze von Gewerkschaftsmitgliedern auswirken könnte, und über die Auswirkungen auf die Beschäftigten zu verhandeln.

"Das Ziel ist sicherzustellen, dass Werkzeuge und Technologien den Arbeitnehmern nutzen und nicht schaden", heißt es in der Vereinbarung.

Anzeige
Anzeige

Der CWA-Vorsitzende Claude Cummings Jr. sagte, die Vereinbarung verschaffe Microsoft einen Vorteil bei der Rekrutierung von Arbeitskräften. Sie könne mehr Beschäftigte dazu bewegen, sich gewerkschaftlich zu organisieren, und andere Unternehmen könnten dem Beispiel von Microsoft folgen.

"Microsoft ist verpflichtet, diese Maßnahmen umzusetzen", so Cummings. Microsoft hat keine offizielle Stellungnahme zu dem Abkommen abgegeben.

Zusammenarbeit zwischen Microsoft und der Gewerkschaft AFL-CIO

Microsoft hat sich auch mit der American Federation of Labor and Congress of Industrial Organizations (AFL-CIO) zusammengeschlossen, um einen offenen Dialog über die Auswirkungen von KI auf Arbeitnehmer zu führen.

Die Allianz zwischen dem Softwaregiganten und dem Verband, der 60 Gewerkschaften und 12,5 Millionen Arbeitnehmer vertritt, zielt darauf ab, detaillierte Informationen über KI-Technologietrends auszutauschen.

Ziel ist es, die Perspektive der Arbeitnehmer in die Entwicklung der KI einzubringen und dazu beizutragen, die öffentliche Politik so zu gestalten, dass die technologischen Fähigkeiten und Bedürfnisse der Arbeitnehmer an erster Stelle stehen.

Empfehlung

Liz Shuler, Präsidentin der AFL-CIO, bezeichnet die Zusammenarbeit als "bahnbrechend" und "historisch". "Diese Partnerschaft spiegelt die Anerkennung der Schlüsselrolle der Arbeitnehmer bei der Entwicklung, Nutzung und Regulierung von KI und verwandten Technologien wider.

Anzeige
Community beitreten
Kommt in die DECODER-Community bei Discord,Reddit, Twitter und Co. - wir freuen uns auf euch!
Anzeige
Community beitreten
Kommt in die DECODER-Community bei Discord,Reddit, Twitter und Co. - wir freuen uns auf euch!
Unterstütze unsere unabhängige, frei zugängliche Berichterstattung. Jeder Betrag hilft und sichert unsere Zukunft. Jetzt unterstützen:
Banküberweisung
Zusammenfassung
  • Microsoft hat eine historische Gewerkschaftsvereinbarung mit der Communications Workers of America (CWA) geschlossen, in der die Bedingungen für den Einsatz von KI durch das Unternehmen festgelegt sind und sichergestellt werden soll, dass die Systeme die Menschen fair behandeln und allen die Möglichkeit geben, sich einzubringen.
  • Die Vereinbarung verpflichtet Microsoft, die Gewerkschaft über KI-Anwendungen zu informieren, die sich auf die Arbeitsplätze von Gewerkschaftsmitgliedern auswirken könnten, und über die Auswirkungen auf die Beschäftigten zu verhandeln.
  • Darüber hinaus ist Microsoft eine Partnerschaft mit der American Federation of Labor and Congress of Industrial Organizations (AFL-CIO) eingegangen, um einen offenen Dialog über die Auswirkungen von KI auf Arbeitnehmer zu führen und die Perspektive der Arbeitnehmer in die Entwicklung von KI einzubeziehen.
Online-Journalist Matthias ist Gründer und Herausgeber von THE DECODER. Er ist davon überzeugt, dass Künstliche Intelligenz die Beziehung zwischen Mensch und Computer grundlegend verändern wird.
Community beitreten
Kommt in die DECODER-Community bei Discord,Reddit, Twitter und Co. - wir freuen uns auf euch!