DEEP MINDS Podcast
Podcast über Künstliche Intelligenz und Wissenschaft
KI bei der Bundeswehr und der BWI | DEEP MINDS #16

Nvidia gründet eine neue Geschäftseinheit, die maßgeschneiderte KI-Chips für Cloud-Computing-Unternehmen und andere Kunden entwickeln soll. Das berichtet Reuters unter Berufung auf neun (!) Quellen. Damit will sich das Unternehmen einen Anteil am wachsenden Markt für kundenspezifische KI-Chips sichern und sich gleichzeitig vor Konkurrenten schützen, die Alternativen zu seinen Produkten entwickeln. Derzeit kontrolliert Nvidia rund 80 Prozent des Marktes für High-End-KI-Chips und zählt OpenAI, Microsoft, Alphabet und Meta Platforms zu seinen Kunden. Diese Technologiegiganten entwickeln jedoch ihre eigenen Chips für spezifische Anforderungen. Insbesondere OpenAI soll eine gigantische Chip-Initiative planen. Nvidia geht deshalb in die Gegenoffensive. Der Markt für kundenspezifische KI-Chips in Rechenzentren soll laut 650-Group-Marktforscher Alan Weckel bis 2025 auf 20 Milliarden US-Dollar anwachsen.

Unterstütze unsere unabhängige, frei zugängliche Berichterstattung. Jeder Betrag hilft und sichert unsere Zukunft. Jetzt unterstützen:
Banküberweisung
Quellen
Online-Journalist Matthias ist Gründer und Herausgeber von THE DECODER. Er ist davon überzeugt, dass Künstliche Intelligenz die Beziehung zwischen Mensch und Computer grundlegend verändern wird.
Community beitreten
Kommt in die DECODER-Community bei Discord,Reddit, Twitter und Co. - wir freuen uns auf euch!