Inhalt
summary Zusammenfassung

Nvidias KI-Beschleuniger H100 GPU ist wohl bereits bis 2024 ausverkauft und bringt dem Unternehmen beträchtliche Gewinne ein.

Raymond James schätzt, dass die Herstellung einer H100-GPU Nvidia etwa 3.320 US-Dollar kostet. Bei einem durchschnittlichen Verkaufspreis zwischen 25.000 und 40.000 US-Dollar bedeutet dies einen Gewinn von bis zu 1000 %.

Diese Zahlen sind allerdings mit Vorsicht zu genießen, da nicht klar ist, ob sie neben den reinen Herstellungskosten noch andere Faktoren enthalten. Doch auch wenn die Gesamtkosten nach Verpackung und Material wahrscheinlich höher sind, erzielt Nvidia immer noch enorme Gewinnspannen mit jedem verkauften Beschleuniger.

Laut der Financial Times ist TSMC auf dem besten Weg, dieses Jahr 550.000 H100-GPUs an Nvidia zu liefern, mit einem potenziellen H100-Umsatz von 13,75 bis 22 Milliarden US-Dollar im Jahr 2023. Bei geschätzten Gewinnspannen von 60 bis 90 Prozent pro Chip könnte Nvidia allein in diesem Jahr mehr als 10 Milliarden US-Dollar Gewinn mit dem H100-Verkauf machen.

Anzeige
Anzeige

Der KI-Beschleuniger entwickelt sich zu einer Cashcow für das Unternehmen, und sein Wert wird bereits kreativ genutzt: CoreWeave nutzt H100-GPUs als Sicherheit für Fremdkapital.

Generative KI treibt die Nachfrage nach Produkten von Nvidia an

Die beispiellose Nachfrage wird durch den Boom im Bereich der generativen KI angetrieben, während Forschende auf der ganzen Welt darum wetteifern, das nächste ChatGPT zu entwickeln. Zu den wichtigsten Kunden gehören Microsoft, Google und OpenAI in den USA sowie Technologiegiganten in China und der Golfregion.

Die H100, die nur in begrenzter Stückzahl zur Verfügung steht und im Wesentlichen bis 2024 ausverkauft ist, hat sich zum bevorzugten Chip für das Training und die Ausführung generativer Modelle entwickelt.

Da Unternehmen wie Foxconn prognostizieren, dass der Markt für KI-Beschleunigung bis 2027 einen Wert von 150 Milliarden US-Dollar erreichen wird, und Nvidia kürzlich einen weiteren Superchip für generative KI angekündigt hat, können wir wohl mit einer ganzen Reihe neuer KI-Produkte rechnen, sobald die neue Generation von Supercomputern einsatzbereit ist.

Anzeige
Community beitreten
Kommt in die DECODER-Community bei Discord,Reddit, Twitter und Co. - wir freuen uns auf euch!
Anzeige
Community beitreten
Kommt in die DECODER-Community bei Discord,Reddit, Twitter und Co. - wir freuen uns auf euch!
Unterstütze unsere unabhängige, frei zugängliche Berichterstattung. Jeder Betrag hilft und sichert unsere Zukunft. Jetzt unterstützen:
Banküberweisung
Zusammenfassung
  • Der Grafikprozessor H100 von Nvidia ist aufgrund des boomenden Marktes für generative KI sehr gefragt. Er erzielt Verkaufspreise zwischen 25.000 und 40.000 US-Dollar und beschert dem Unternehmen beträchtliche Gewinne.
  • Es wird erwartet, dass TSMC dieses Jahr 550.000 H100-GPUs an Nvidia liefert, mit einem Umsatzpotenzial zwischen 13,75 und 22 Milliarden US-Dollar im Jahr 2023.
  • Zu den wichtigsten Kunden zählen Microsoft, Google, OpenAI und Technologiegiganten in China und der Golfregion, die an der Entwicklung der nächsten Generation generativer KI-Modelle arbeiten und die Nachfrage nach Nvidias Produkten in die Höhe treiben.
Max ist leitender Redakteur bei THE DECODER. Als studierter Philosoph beschäftigt er sich mit dem Bewusstsein, KI und der Frage, ob Maschinen wirklich denken können oder nur so tun als ob.
Community beitreten
Kommt in die DECODER-Community bei Discord,Reddit, Twitter und Co. - wir freuen uns auf euch!