Google hat Google-Extended eingeführt, eine neue Funktion, die es Web-Publishern ermöglicht, die Verwendung ihrer Inhalte für generative KI-Anwendungen wie Bard und Vertex AI sowie für "zukünftige Generationen von Modellen" zu verwalten. Die Funktion biete mehr Auswahl und Kontrolle über die Inhalte der Website, so Google. "Ein Website-Administrator kann wählen, ob er diesen KI-Modellen helfen möchte, im Laufe der Zeit genauer und leistungsfähiger zu werden." Ähnlich wie beim GPTBot von OpenAI kann Google-Extended über die Datei robots.txt blockiert werden.

Benutzer-Agent: Google-Extended
Nicht zulassen: /

Aus der Ankündigung geht nicht hervor, ob die Sperrung von Google-Extended dazu führt, dass Bard und SGE keine gesperrten Webinhalte mehr im Chat verwenden, oder ob es nur um Trainingsdaten geht.

Anzeige
Community beitreten
Kommt in die DECODER-Community bei Discord,Reddit, Twitter und Co. - wir freuen uns auf euch!
Anzeige
Community beitreten
Kommt in die DECODER-Community bei Discord,Reddit, Twitter und Co. - wir freuen uns auf euch!
Unterstütze unsere unabhängige, frei zugängliche Berichterstattung. Jeder Betrag hilft und sichert unsere Zukunft. Jetzt unterstützen:
Banküberweisung
Online-Journalist Matthias ist Gründer und Herausgeber von THE DECODER. Er ist davon überzeugt, dass Künstliche Intelligenz die Beziehung zwischen Mensch und Computer grundlegend verändern wird.
Community beitreten
Kommt in die DECODER-Community bei Discord,Reddit, Twitter und Co. - wir freuen uns auf euch!