Inhalt
summary Zusammenfassung
DEEP MINDS Podcast
Podcast über Künstliche Intelligenz und Wissenschaft
KI bei der Bundeswehr und der BWI | DEEP MINDS #16
Update
  • API-Test ergänzt

Ursprünglicher Artikel vom 3. März 2023:

OpenAI hat eine Test-Umgebung für die ChatGPT-API veröffentlicht. Hier kann man testweise den Input und User-Nachrichten festlegen und den Output der beiden Modelle 3.5-turbo und 3.5-turbo-0301 vergleichen.

Ursprünglicher Artikel vom 1. März 2023:

OpenAI öffnet die API von ChatGPT und dem Audio-zu-Text-Modell Whisper für Entwickler:innen. Damit können die KI-Dienste in Apps und Produkte integriert werden.

Anzeige
Anzeige

Bisher war ChatGPT nur über das Webinterface der AI-Firma verfügbar, auch in der Pro-Version für 20 US-Dollar pro Monat.

Nun öffnet OpenAI die API für Entwickler:innen und bietet damit neben den Modellen GPT-3, GPT-3.5 und Codex nun auch direkten Zugriff auf das ChatGPT-Modell.

ChatGPT-Kosten laut OpenAI stark gesunken

Durch eine Reihe von systemweiten Optimierungen seien die Kosten für ChatGPT seit dem ersten Release im Dezember um ganze 90 Prozent gesunken. Diese Einsparungen gebe man an die API-Nutzer:innen weiter.

Das nun verfügbare Modell trägt den Namen gpt-3.5-turbo und kostet 0,002 US-Dollar pro 1.000 Token - das ist laut OpenAI zehnmal günstiger als bestehende GPT-3.5-Modelle.

Dabei soll gpt-3.5-turbo auch außerhalb von Chat-Anwendungen das beste Modell sein. Frühe Tester:innen seien mit nur geringen Änderungen an ihren Prompts von text-davinci-003 auf gpt-3.5-turbo migriert, heißt es in dem Blog-Beitrag. Erste Unternehmen wie Snap oder Shopify setzen das Modell bereits ein.

Empfehlung

Im Gegensatz zu älteren GPT-Modellen verarbeiten ChatGPT-Modelle wie gpt-3.5-turbo "eine Sequenz von Nachrichten mit Metadaten" anstelle von unstrukturiertem Text. In Beispielen zeigt OpenAI, dass der Input z.B. neben der Aufforderung, einen Satz zu übersetzen, auch Rollenzuweisungen oder Inhaltskategorien enthalten kann. Weitere Informationen finden Sie in der Anleitung für Anfragen an das ChatGPT-Modell.

Neues ChatGPT-Modell und Whisper-API ab heute, ChatGPT wird datenschutzfreundlicher

OpenAI bietet neben dem stabilen gpt-3.5-turbo auch weitere ChatGPT-Modelle an. Heute wird gpt-3.5-turbo-0301 veröffentlicht, ein neues stabiles Release soll im April folgen. Alle Anfragen laufen über Microsofts Azure-Cloud, Entwickler:innen können, wie bereits geleakt, auch dedizierte Instanzen buchen. Laut OpenAI macht das ab 450 Millionen Token pro Tag wirtschaftlich Sinn.

Neben dem ChatGPT-Modell öffnet OpenAI auch den API-Zugang zum Sprach-zu-Text-Modell Whipser für Transkriptionen. Das Large-V2-Modell kostet 0,006 US-Dollar pro Minute und akzeptiert die Formate m4a, mp3, mp4, mpeg, mpga, wav und webm.

Mit den aktualisierten Modellen kommt eine weitere Neuerung, die gerade Nutzer:innen oder Unternehmen mit Datenschutzbedenken freuen dürften: "Daten, die über die API übermittelt werden, werden nicht mehr zur Verbesserung des Dienstes (einschließlich Modelltraining) verwendet, es sei denn, die Organisation stimmt dem zu."

Anzeige
Community beitreten
Kommt in die DECODER-Community bei Discord,Reddit, Twitter und Co. - wir freuen uns auf euch!
Anzeige
Community beitreten
Kommt in die DECODER-Community bei Discord,Reddit, Twitter und Co. - wir freuen uns auf euch!

Mehr Informationen gibt es im OpenAI-Blogbeitrag.

Unterstütze unsere unabhängige, frei zugängliche Berichterstattung. Jeder Betrag hilft und sichert unsere Zukunft. Jetzt unterstützen:
Banküberweisung
Zusammenfassung
  • OpenAI bietet APIs für ChatGPT und Whisper an. ChatGPT kostet 0,002 USD pro 1000 Token und ist damit deutlich günstiger als GPT-3.
  • Das Modell heißt gpt-3.5-turbo und läuft auf Azure, eine neue Version ist bereits in Entwicklung. Entwickler:innen können zudem dedizierte Instanzen buchen.
  • Datenschutz-Bonus: Die eingegebenen Daten werden nicht mehr standardmäßig für das KI-Training verwendet.
Max ist leitender Redakteur bei THE DECODER. Als studierter Philosoph beschäftigt er sich mit dem Bewusstsein, KI und der Frage, ob Maschinen wirklich denken können oder nur so tun als ob.
Community beitreten
Kommt in die DECODER-Community bei Discord,Reddit, Twitter und Co. - wir freuen uns auf euch!