Inhalt
summary Zusammenfassung
DEEP MINDS Podcast
Podcast über Künstliche Intelligenz und Wissenschaft
Künstliche Intelligenz im Militär | DEEP MINDS #14

Microsoft und OpenAI vertiefen ihre Partnerschaft im Rahmen des „Azure OpenAI Service“, der zukünftig auch ChatGPT beinhaltet.

Microsoft gibt die generelle Verfügbarkeit des Azure OpenAI Service bekannt. Bislang hatte nur ausgewählte Partner Zugriff. Laut Microsoft können sich jetzt „mehr Unternehmen für einen Zugang zu den weltweit fortschrittlichsten KI-Modellen bewerben.“

Der Azure OpenAI Service umfasst GPT 3.5, das Code-Vervollständigungsmodell Codex, das Githubs Copilot antreibt, und die Bild-KI DALL-E 2. Ein Zugang zu ChatGPT in der Azure-AI-Infrastruktur soll bald folgen.

„Große Sprachmodelle werden schnell zu einer unverzichtbaren Plattform für Innovationen, für die Anwendung von KI zur Lösung großer Probleme und für die Vorstellung dessen, was möglich ist“, schreibt Microsoft.

Anzeige
Unterstütze unsere unabhängige, frei zugängliche Berichterstattung. Jeder Betrag hilft und sichert unsere Zukunft. Jetzt unterstützen:
Banküberweisung

Microsoft stellt weitere KI-Innovationen in Aussicht

Microsoft startete die Azure OpenAI-Services im November 2021. Ausgewählte Unternehmen haben über den Service exklusiven Zugriff auf eine individualisierbare Version von GPT-3. Unternehmen können GPT-3 etwa für Videospiel- oder Geschäftssprache feintunen, je nach Anwendungszweck.

Im Vergleich zur OpenAI-API verspricht Microsoft zusätzliche Azure-Funktionen für „Sicherheit, Zuverlässigkeit, Compliance, Datenschutz und andere Unternehmensanforderungen.“ Microsoft kaufte im September 2020 Exklusivrechte an GPT-3.

Für 2023 und darüber hinaus stellt Microsoft weitere KI-Neuigkeiten in Aussicht. Das Innovationstempo in der KI-Community sei enorm.

„Wir sind fest davon überzeugt, dass sie [KI-Modelle] Unternehmen und Menschen in die Lage versetzen werden, auf völlig neue und aufregende Weise zu innovieren“, schreibt Microsoft.

Kleine und große Unternehmen benutzen Azure OpenAI Service

Laut Microsoft verwenden Unternehmen aus allen Industrien und in allen Größen Azure OpenAI Service für Endkundenanwendungen oder interne Prozesse. Das Start-up Moveworks etwa schreibt mit GPT-3 Entwürfe für die interne Wissensdatenbank für Kunden.

Empfehlung

„Das spart IT- und HR-Teams viel Zeit und verbessert die Selbstverwaltung der Mitarbeiter. Der Azure OpenAI Service wird auch unsere bestehenden Suchfunktionen für Unternehmen radikal verbessern und unsere Analyse- und Datenvisualisierungsangebote aufwerten. Angesichts der Tatsache, dass ein Großteil des modernen Unternehmens auf Sprache angewiesen ist, um die Arbeit zu erledigen, sind die Möglichkeiten endlos“, sagt Moveworks-CTO Vaibhav Nivargi.

Das Medienunternehmen Al Jazeera Digital verwendet Azure OpenAI Services unter anderem für die Generierung von Zusammenfassungen, Übersetzungen, die Themenfindung und Tags. KPMG nutzt Azure OpenAI Services, um die steuerlichen ESG (Umwelt-, Sozial- und Governance)-Initiativen ihrer Kunden effizienter öffentlich zugänglich zu machen.

Abseits des Azure OpenAI Service verwendet Microsoft OpenAI Codex für das Code-Autovervollständigungstool Github Copilot und DALL-E 2 ist in Bings Image Creator Werkzeuge und in Office integriert.

Zudem soll Microsoft KI-Modelle von OpenAI in Office und die Bing-Suche integrieren wollen. Microsoft beteiligte sich erstmals 2019 mit einer Investition über eine Milliarde US-Dollar bei OpenAI.

Anzeige
Unterstütze unsere unabhängige, frei zugängliche Berichterstattung. Jeder Betrag hilft und sichert unsere Zukunft. Jetzt unterstützen:
Banküberweisung
Community beitreten
Kommt in die DECODER-Community bei Discord,Reddit, Twitter und Co. - wir freuen uns auf euch!
Unterstütze unsere unabhängige, frei zugängliche Berichterstattung. Jeder Betrag hilft und sichert unsere Zukunft. Jetzt unterstützen:
Banküberweisung
Zusammenfassung
  • In den Azure OpenAI Services bietet Microsoft OpenAIs KI-Modelle mit zusätzlichen Services an. GPT-3 etwa kann für eigene Themen justiert werden.
  • Jetzt können mehr Unternehmen Zugang zu diesem Service erhalten, der bislang nur ausgewählten Partnern zur Verfügung stand.
  • Zudem soll bald ChatGPT Teil des Azure OpenAI Service werden.
Quellen
Online-Journalist Matthias ist Gründer und Herausgeber von THE DECODER. Er ist davon überzeugt, dass Künstliche Intelligenz die Beziehung zwischen Mensch und Computer grundlegend verändern wird.
Community beitreten
Kommt in die DECODER-Community bei Discord,Reddit, Twitter und Co. - wir freuen uns auf euch!