Inhalt
summary Zusammenfassung

Auf der Kreativkonferenz MAX hat Adobe drei neue KI-Modelle seiner Firefly-Familie vorgestellt: Firefly Image 2, Firefly Vector und Firefly Design.

Laut Pressemitteilung sollen die neuen Modelle signifikante Fortschritte in den Bereichen Bildbearbeitung, Design und Vektorgrafik ermöglichen.

Firefly Image 2 mit realistischeren Bildern

Das Firefly Image 2 Modell baut auf dem ersten Firefly Bildmodell auf und soll laut Adobe eine "neue Generation generativer Künstlicher Intelligenz für die Bildbearbeitung" darstellen. Es beinhalte verbesserte Funktionen für eine höhere Bildqualität und mehr kreative Kontrolle, darunter:

  • Generative Match: Nutzer:innen können Inhalte im Stil von Referenzbildern erstellen
Bild: Adobe
  • Foto und Kunst: Firefly 2 unterscheidet automatisch oder manuell zwischen Kunst-Prompts und Foto-Prompts. Letztere bietet höhere fotorealistische Bildqualität und lässt kameraähnlich Tiefenschärfe, Bewegungsunschärfe und Sichtfeld anpassen
Bild: Screenshot/THE DECODER
  • Teilen von Generierungen per Link und Speichern in der Creative Cloud
  • Negative Prompts
  • Mehr Wissen über Wahrzeichen und kulturelle Symbole
  • Verbesserte Texteingabe und Prompt Guidance

Besonders Prompts für fotorealistische Ergebnisse scheint Firefly 2 im Vergleich mit den aktuellen Versionen anderer Bildmodelle detailgetreuer umsetzen zu können. Für die unten stehenden Beispiele wurde der Prompt "Happy 50-year-old man with a beard shopkeeper in a pastry shop showing off cookies and thumb up gesture" verwendet.

Anzeige
Anzeige

Firefly 2 folge laut Adobe-Mitarbeiterin Kris Kashtanova den Texteingaben genauer. Werde nach nur einem Daumen gefragt, sei auch nur ein Daumen zu sehen.

"Midjourney, SDXL und DALL-E 3 sehen wie eine fotorealistische digitale Illustration und nicht wie ein Foto aus. Firefly Image 2 sieht aus wie ein Foto, das mit einer Kamera aufgenommen werden könnte. Das ist einfach die Art und Weise, wie all diese Modelle trainiert wurden", erklärt Kashtanova.

Bilder: Kris Kashtanova/Twitter

Mit dem neuen Modell führt Adobe allerdings auch ein neues Abrechnungsmodell ein. Künftig erhalten die kostenpflichtigen Creative-Cloud-Tarife eine festgelegte Anzahl Generative Credits, die für die Generierungen verbraucht werden. Ist der Vorrat aufgebraucht, lassen sich zusätzliche Credits ab 4,99 US-Dollar für 100 Credits flexibel hinzubuchen. Ab 1. November erhöht Adobe außerdem die Preise für bestimmte Tarife, hatte das Unternehmen bereits im September angekündigt. Aktuelle Analysen und Insider-Informationen zeigen, wie teuer generative KI in der Entwicklung und Ausrollung für Techkonzerne ist.

Firefly Vector Model für Vektorgrafiken

Beim Firefly Vector Modell handle es sich laut Pressetext um "das weltweit erste generative KI-Modell für Vektorgrafiken". Es ermögliche die neue Funktion "Text to Vector Graphic" in Illustrator, mit der sich laut Adobe einfach Vektorgrafiken aus Texteingaben erstellen lassen. Dabei achte das Modell darauf, alle Elemente logisch zu sortieren und könne zudem Farbverläufe und nahtlos wiederholbare Muster erstellen.

Empfehlung

Text zu Vektor lässt sich in der Firefly-Webanwendung bisher nicht auswählen und ist mit dem Zusatz "in der Entwicklung" versehen. Einen Veröffentlichungstermin nannte Adobe auf der MAX oder in der Pressemitteilung nicht. Zunächst startet die Funktion als Beta in Adobe Illustrator.

Ebenfalls in der Desktop-Anwendung als Beta verfügbar sind die Funktionen Retype und Mockup. Retype lässt euch Text in einem Bild bearbeiten, indem es passende Schriftarten aus der Adobe-Fonts-Bibliothek identifiziert. Mockup macht aus Grafiken schnell Mockups von realen Produkten.

Firefly Design für Template-Generierung

Das Firefly Design Modell generiert automatisch Vorlagen, die sich mit dem neuen "Text to Template" Tool in Adobe Express bearbeiten lassen.

Bild: Adobe

Abgesehen von den aktualisierten Firefly-Modellen hat Adobe auch ein neues System zur Kennzeichnung KI-generierter Bilder vorgestellt.

Anzeige
Community beitreten
Kommt in die DECODER-Community bei Discord,Reddit, Twitter und Co. - wir freuen uns auf euch!
Anzeige
Community beitreten
Kommt in die DECODER-Community bei Discord,Reddit, Twitter und Co. - wir freuen uns auf euch!

Wenige Monate nach der Vorstellung der ersten Firefly-Generation haben Konkurrenten wie OpenAI mit DALL-E 3 und Midjourney mit v6 ebenfalls neue Modelle eingeführt oder befinden sich noch in der Vorbereitung.

Unterstütze unsere unabhängige, frei zugängliche Berichterstattung. Jeder Betrag hilft und sichert unsere Zukunft. Jetzt unterstützen:
Banküberweisung
Zusammenfassung
  • Adobe präsentiert auf der Kreativkonferenz MAX drei neue KI-Modelle: Firefly Image 2, Firefly Vector und Firefly Design, die Fortschritte in Bildbearbeitung, Design und Vektorgrafik ermöglichen sollen.
  • Firefly Image 2 bietet verbesserte Funktionen für höhere Bildqualität und kreative Kontrolle, während Firefly Vector als weltweit erstes generatives KI-Modell für Vektorgrafiken angekündigt wird.
  • Das Firefly Design Modell generiert automatisch Vorlagen, die sich mit dem neuen "Text to Template" Tool in Adobe Express bearbeiten lassen.
Quellen
Jonathan ist Technikjournalist und beschäftigt sich stark mit Consumer Electronics. Er erklärt seinen Mitmenschen, wie KI bereits heute nutzbar ist und wie sie im Alltag unterstützen kann.
Community beitreten
Kommt in die DECODER-Community bei Discord,Reddit, Twitter und Co. - wir freuen uns auf euch!