Inhalt
newsletter Newsletter
DEEP MINDS Podcast
Podcast über Künstliche Intelligenz und Wissenschaft
Bewusstsein, Kognition und Künstliche Intelligenz | DEEP MINDS #10

Künstliche Figuren mit künstlichem Leben machen künstliche Musik mit Künstlicher Intelligenz. Hört mal rein.

Die virtuelle Band ist die Schöpfung des Startups Auxuman und besteht aus den fünf digitalen Figuren Yona, Hexe, Mony, Gemini und Zoya. Die Mitglieder der 3D-animierten Gruppe haben laut Auxuman eigene Persönlichkeiten, die sich in den jeweiligen Songs widerspiegeln soll.

Auxumans fünf Bandmitglieder sollen unterschiedliche künstliche Persönlichkeiten mit sich bringen. Das soll ihre Musik prägen. Bild: Auxuman.
Auxumans fünf Bandmitglieder sollen unterschiedliche künstliche Persönlichkeiten mit sich bringen. Das soll ihre Musik prägen. Bild: Auxuman.

Dafür hat das Startup etwa Yona mit Werken der Schriftstellerin und Dichterin Margaret Atwood trainiert sowie mit Literatur, die das Teenager- und Stadtleben thematisieren.

Durch das Training habe Yona eine unschuldige und romantische Persönlichkeit entwickelt. Mit ähnlichen Trainingsprogrammen habe man auch die anderen Charaktere ausgebildet und so verschiedene Persönlichkeiten geschaffen, sagt Auxuman-Gründer Ash Koosha gegenüber VRScout.

Anzeige
Unterstütze unsere unabhängige, frei zugängliche Berichterstattung. Jeder Betrag hilft und sichert unsere Zukunft. Jetzt unterstützen:
Banküberweisung

Abseits des Werbesprechs heißt das wohl: Die virtuellen Figuren reproduzieren thematisch an ihre Trainingsdaten angelegte Texte oder Musik.

KI-Musik auf dem Vormarsch

Die KIs generieren Texte, Melodien und Rhythmen der Stücke. Das menschliche Team von Auxuman übernimmt die Rolle des Produzenten und fügt alle Bestandteile zusammen. Meist sind auch die Stimmen künstlich generiert: In „Try Me“ beispielsweise sind sie aus Clips des Videoportals Vine gezogen.

Das Album ist nicht die erste KI-Musik, die wir zu hören bekommen. Das Startup Popgun lässt euch etwa eure Lyrics von KI-Sängern trällern. OpenAIs MuseNet mixt Lady Gaga und Mozart, eine andere KI komponiert passende Melodien zu Songtexten. Und Dadabots Musik-KIs schreddern und jazzen ununterbrochen auf YouTube.

Wer Auxumans Album komplett hören will, kann es auf YouTube, Spotify oder Bandcamp finden.

Titelbild: Auxuman, Via: VRScout

Empfehlung

Weiterlesen über Künstliche Intelligenz:

Anzeige
Unterstütze unsere unabhängige, frei zugängliche Berichterstattung. Jeder Betrag hilft und sichert unsere Zukunft. Jetzt unterstützen:
Banküberweisung
Community beitreten
Kommt in die DECODER-Community bei Discord,Reddit, Twitter und Co. - wir freuen uns auf euch!
Unterstütze unsere unabhängige, frei zugängliche Berichterstattung. Jeder Betrag hilft und sichert unsere Zukunft. Jetzt unterstützen:
Banküberweisung
Max ist leitender Redakteur bei THE DECODER. Als studierter Philosoph beschäftigt er sich mit dem Bewusstsein, KI und der Frage, ob Maschinen wirklich denken können oder nur so tun als ob.
Community beitreten
Kommt in die DECODER-Community bei Discord,Reddit, Twitter und Co. - wir freuen uns auf euch!