Inhalt
summary Zusammenfassung
DEEP MINDS Podcast
Podcast über Künstliche Intelligenz und Wissenschaft
KI bei der Bundeswehr und der BWI | DEEP MINDS #16

Unendliche Inspiration für Regisseure und Drehbuchschreiber: Die Webseite thismoviedoesnotexist.org generiert auf Knopfdruck Titel, Beschreibung und Plakat zu einem fiktiven Film.

In "First Contact" besucht eine Familie von Außerirdischen im Jahr 2050 die Erde und trifft auf eine Familie von Menschen, die sie herumführt. Noch nie gehört? Komisch.

Aber vielleicht kennt ihr ja "The rhythms of the land". In dem Streifen erbt eine junge Frau aus der Stadt den Bauernhof ihres Großvaters. Daraufhin "lernt sie den natürlichen Lebensrhythmus und die Bedeutung der Landwirtschaft kennen", heißt es in der Beschreibung.

GPT-3 und Stable Diffusion kombiniert

Diese beiden Filme flimmerten bislang nicht über die Kinoleinwand und die Chancen stehen schlecht, dass sie es jemals werden. Verantwortlich für Titel, Poster und Kurzbeschreibung sind verschiedene KI-Systeme, die die Webseite thismoviedoesnotexist.org miteinander verknüpft. Texte liefert OpenAIs GPT-3, die Bilder kommen von Stable Diffusion. Alle Inhalte werden per API direkt auf der Webseite generiert.

Anzeige
Anzeige

Webseiten-Prototyp war nur drei Tage in Entwicklung

Der erste Prototyp der Webseite hat den Entwickler Seb Lhomme gerade einmal drei Tage gekostet, wie er auf Twitter verrät. Seine größten Herausforderungen:

  • Eine plausible Filmhandlung für den Titel/die Synopsis generieren,
  • so weit wie möglich von real existierenden Filmen und Schauspielern wegbleiben,
  • und das Filmplakat schön und passend zum Filmgenre gestalten.

Um die erste Herausforderung zu meistern, hat Lhomme GPT-3 zufällige kontrollierte Parameter für Charaktere, Orte und Zeiträume vorgegeben. An dieser Stelle habe er auch einige Schlüsselparameter eingebaut, um zu vermeiden, dass KI-Filmplakate existierenden Filmen oder Schauspielern ähneln.

"Das ist schwieriger, als es scheint, denn GPT-3 wurde mit echten Daten trainiert", so Lhomme. Außerdem wird bei einem Blick auf die Poster deutlich, dass der Titel dort nicht enthalten ist.

Poster zu eigenen Filmideen generieren

Anschließend hat Lhomme die Webseite um einige Funktionen erweitert. So gibt es etwa die Möglichkeit, KI-Filme zu bewerten, woraus sich schließlich eine dynamische Top-50-Liste ergibt.

Zusätzlich können Nutzer ihre eigenen Filme durch Eingabe von Titel, Beschreibung und Genre generieren. Weil die Verwendung von Stable Diffusion und GPT-3 allerdings Kosten verursacht, hat der Betreiber einen Weg zur Monetarisierung gesucht und gefunden: Drei Filmposter könnt ihr nach dem Login kostenlos erstellen, Credits für 50 weitere kosten fünf Dollar.

Empfehlung

Webseitenname mit KI-Tradition

Vor dem Aufstieg von Bild-KIs wie Midjourney, Stable Diffusion und DALL-E 2 galt ein Projekt vorübergehend als Aushängeschild für das generative Potenzial Künstlicher Intelligenz bei Deepfakes: thispersondoesnotexist.com. Die Webseite, die schon Anfang 2019 an den Start ging, zeigt bei jedem neuen Laden ein trügerisch echt aussehendes Gesicht.

Das Konzept fand in den Folgejahren zahlreiche Nachahmer, unter die sich auch thismoviedoesnotexist.com einreiht. Weitere Beispiele sind thisanimedoesnotexist, thismemedoesnotexist, thiscatdoesnotexist und viele mehr.

Anzeige
Community beitreten
Kommt in die DECODER-Community bei Discord,Reddit, Twitter und Co. - wir freuen uns auf euch!
Anzeige
Community beitreten
Kommt in die DECODER-Community bei Discord,Reddit, Twitter und Co. - wir freuen uns auf euch!
Unterstütze unsere unabhängige, frei zugängliche Berichterstattung. Jeder Betrag hilft und sichert unsere Zukunft. Jetzt unterstützen:
Banküberweisung
Zusammenfassung
  • Auf einer neuen Webseite könnt ihr KI-generierte Filmplakate anschauen oder selbst erstellen.
  • Die Webseite kombiniert dafür Stable Diffusion mit GPT-3.
  • Ein erster Prototyp war nach drei Tagen Entwicklung online.
Jonathan ist Technikjournalist und beschäftigt sich stark mit Consumer Electronics. Er erklärt seinen Mitmenschen, wie KI bereits heute nutzbar ist und wie sie im Alltag unterstützen kann.
Community beitreten
Kommt in die DECODER-Community bei Discord,Reddit, Twitter und Co. - wir freuen uns auf euch!