Inhalt
newsletter Newsletter
DEEP MINDS Podcast
Podcast über Künstliche Intelligenz und Wissenschaft
KI bei der Bundeswehr und der BWI | DEEP MINDS #16

Udpate vom 27. Dezember 2023:

Anthropic erwartet bis Ende 2024 einen Jahresumsatz von mehr als 850 Millionen US-Dollar, eine deutliche Steigerung gegenüber der vorherigen Prognose von 500 Millionen US-Dollar, berichtet The Information. Diese revidierte Prognose spiegelt das schnelle Wachstum des Unternehmens und das wachsende Interesse von Unternehmen an generativer KI wider.

Das Drama um die Entlassung von OpenAI CEO Sam Altman könnte zu dieser Umsatzprognose beigetragen haben: Am Wochenende, an dem Altman gefeuert wurde, sollen sich mehr als 100 OpenAI-Kunden bei Anthropic gemeldet haben, auf der Suche nach einem Ersatz oder einem verlässlicheren alternativen Partner.

Anthropic erzielt Einnahmen durch den Verkauf von Claude über ein Webinterface und eine API. Das Sprachmodell generiert und analysiert Texte. Die Umsatzprognose des Unternehmens geht davon aus, dass es bis Ende nächsten Jahres mindestens 70 Millionen US-Dollar pro Monat einnehmen wird, was laut The Information mehr als dem Achtfachen des monatlichen Umsatzes im September 2021 entspricht. Menlo wickelt die Finanzierung von Anthropic (siehe unten) über eine Projektgesellschaft ab.

Anzeige
Anzeige

Auch OpenAI sammelt Berichten zufolge Geld ein, allerdings mit einer noch höheren Bewertung von 100 Milliarden Dollar. Das ist zwar auch ein sehr hoher Multiplikator, aber OpenAI besitzt mit ChatGPT zumindest die bisher größte KI-Marke und die zugrundeliegenden Modelle treiben große Teile des KI-Ökosystems an.

Artikel vom 21. Dezember 2023:

OpenAI-Konkurrent Anthropic peilt 15 Milliarden Dollar Bewertung in neuer Finanzierungsrunde an

Das KI-Start-up Anthropic führt Gespräche über eine Finanzierungsrunde in Höhe von 750 Mio. USD unter der Führung von Menlo Ventures, was einer Bewertung von 15 Mrd. USD ohne diese Investition entspricht. Die endgültige Bewertung könnte 18 Mrd. USD übersteigen. Anthropic, ein Konkurrent von OpenAI und Entwickler des Chatbots Claude, hat Zusagen der großen Cloud-Anbieter Amazon und Google erhalten. Das Start-up-Unternehmen plant, Milliarden für die Anmietung von Servern bei diesen Anbietern auszugeben, um sein großes Sprachmodell zu trainieren und zu betreiben. Menlo Ventures wird in dieser Runde voraussichtlich zwischen 400 und 500 Millionen Dollar investieren. Weitere Investoren von Anthropic sind Spark Capital, Salesforce und Sound Ventures.

Anzeige
Community beitreten
Kommt in die DECODER-Community bei Discord,Reddit, Twitter und Co. - wir freuen uns auf euch!
Anzeige
Community beitreten
Kommt in die DECODER-Community bei Discord,Reddit, Twitter und Co. - wir freuen uns auf euch!
Unterstütze unsere unabhängige, frei zugängliche Berichterstattung. Jeder Betrag hilft und sichert unsere Zukunft. Jetzt unterstützen:
Banküberweisung
Online-Journalist Matthias ist Gründer und Herausgeber von THE DECODER. Er ist davon überzeugt, dass Künstliche Intelligenz die Beziehung zwischen Mensch und Computer grundlegend verändern wird.
Community beitreten
Kommt in die DECODER-Community bei Discord,Reddit, Twitter und Co. - wir freuen uns auf euch!